Erweiterungsbau am kommunalen Mehrzweckgebäude geht gut voran

Veröffentlicht von Dirk Euhus am 01.02.2012
Startseite >> [GROUP_TITLE]

 

Drei Feuerwachen in Wietzendorf

Erweiterungsbau am kommunalen Mehrzweckgebäude geht gut voran

 

Die Zugänge zu den Fahrzeughallen der Feuerwehr entsprachen schon lange nicht mehr den geltenden Unfallverhütungsvorschriften, der Platz für die Einsatzbekleidung platze aus allen Nähten.
Vor einigen Monaten begannen dann die Bauarbeiten im kommunalen Mehrzweckgebäude in Wietzendorf. Umfangreiche Planungen und Gespräche mit der Gemeinde, dem Architekten, dem MTV, Bauhof und DRK waren vorangegangen. Mitglieder der Feuerwehr verstauten ihre Einsatzbekleidung im Aufenthaltsraum, stemmten Wände weg, verlegten Pflastersteine und Kabel, stellen Trockenbauwände auf und räumten die Baustelle zwischendurch immer wieder auf.
Daneben legten Profis diverser Firmen Hand an: Maurer, Zimmerleuten, Estrichleger, Verputzer, Heizungsbauer und Elektriker. Mittlerweile konnte Richtfest am Anbau gefeiert werden.

„Wir sind die einzige Gemeinde im Heidekreis, die keine Ortsfeuerwehren hat. Dafür haben wir in Wietzendorf gleich drei Feuerwachen“ so Gemeindebrandmeister Hans-Heinrich Cohrs augenzwinkernd. Zwei Fahrzeuge müssen während der Bauarbeiten in einer ehemaligen Kfz-Werkstatt untergestellt werden. Dort ist auch ein Teil der Bekleidung von Einsatzkräften untergebracht, die im Einsatzfall von der „Feuerwache II“ starten. Die Jugendfeuerwehr hat ein Fahrzeug, Anhänger und Material seit einiger Zeit in der „Feuerwache III“ (einer Scheune im Ortszentrum) untergestellt.
Wenn die Bauarbeiten etwa im Oktober abgeschlossen sind, steht ein neuer Zugangs- und Ankleidebereich für die Einsatzkräfte zur Verfügung. Außerdem eine Atemschutz-Werkstatt, ein Raum für Ersatz-Bekleidung und Uniformen, ein Büro sowie neue Dusch- und WC-Räume.

 

 

Fotos

Bild #1
Bild #2
Bild #3
Bild #4
Bild #5











 

 

Zuletzt geändert am: 04.01.2015 um 18:30

Zurück

     escpro templates        Home | Sitemap | RSS Feed | XHTML | CSS