Kuppelcontest 2018

Veröffentlicht von Dirk Euhus am 26.03.2018
Startseite >> [GROUP_TITLE]


Wietzendorf startet mit zwei Teams beim Kuppelcontest und holt den Bahnrekord!

 
16.03.2018, Freitagabends, 18 Uhr in Delmsen begann der Kuppelcontest. Zwei Teams aus Wietzendorf starteten. Im Vorfeld wurde gut 4 Wochen lang geübt.
Aufgabe ist es eine Wasserversorgung offenes Gewässer herzustellen: Vier Saugschläuche und einen Saugkorb zusammen kuppeln, den Saugkorb mit einem Mastwurf und einem Spierenstich sichern und die Saugleitung mit Halbschlägen anbinden und an die Pumpe ankuppeln. Dabei gilt: Zeit vor Form.


Eine neue Regel für alle direkt bei Begrüßung sorgte für interessante Umstellungen beim Antreten der Teams. Nach drei "Qualifizierungsrunden" gingen alle 15 Teams in das Achtelfinale. Das Team Wietzendorf 1, Titelverteidiger vom letzten Jahr, zeigte was es drauf hat: Es stellte den Bahnrekord mit 9,665 Sekunden auf. Eine bessere Zeit wurde an dem Abend von keinem mehr erreicht. Auch das Team Wietzendorf 2 bewies sich mit starken Zeiten. Im Viertelfinale mussten beide Wietzendorfer Teams gegeneinander antreten. Wietzendorf 1 kam ins Halbfinale. Hier wurde es für Wietzendorf 1 noch mal spannend. Trotz 5 Strafsekunden konnte eine schnellere Zeit als der Gegner und somit das Finale erreicht werden: Honerdingen 1 gegen Wietzendorf 1. Wietzendorf war der Favorit. Doch es kam anders: Honerdingen 1 siegte und war knapp eine Sekunde schneller und fehlerfrei. Wietzendorf 1 belelgte Platz 2 und Wietzendorf 2 Platz 6.
 
Was wir auf jeden Fall mitgenommen haben: jede Menge Spaß und den Bahnrekord!

 

 

IMG_0301
IMG_0314
IMG_0329

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zuletzt geändert am: 26.03.2018 um 19:37

Zurück

     escpro templates        Home | Sitemap | RSS Feed | XHTML | CSS