Feuerwehr erhält mobilen Rauchverschluß

Veröffentlicht von Dirk Euhus am 23.06.2012
Startseite >> [GROUP_TITLE]

 

Zwei Spenden an einem Abend

 

 

Am vergangenen Montag freuten sich aktive Wehr und Jugendfeuerwehr Wietzendorf gleich über zwei Spenden.
Elisabeth und Ernst Heine feierten kürzlich Goldene Hochzeit. Einen Teil der Geldgeschenke spendeten sie jetzt der Jugendfeuerwehr Wietzendorf. „Das Geld können wir sehr gut für das anstehende Zeltlager in den Sommerferien gebrauchen“ freut sich Gemeindejugendfeuerwehrwart Heiko Bartels.
Von der Firma AAG, Altmann Arbeitssicherheit und Gesundheit und der VGH-Vertretung Martin Steinbrenner erhielten die Aktiven einen mobilen Rauchverschluß. Damit wird im Brandfall die Rauchausbreitung in einem Gebäude verringert. Räume und Treppenhäuser bleiben begehbar und der Schaden durch Brandrauch wird reduziert. Trotzdem ist die Türöffnung für Einsatzkräfte und Betroffene weiter nutzbar.
Das praktische Ausrüstungsteil erhielt sofort einen Platz in einem Einsatzfahrzeug.

 

Bilder:

 

Rauchverschluss
Spende erhalten








 








 








 

Zuletzt geändert am: 04.01.2015 um 18:28

Zurück

     escpro templates        Home | Sitemap | RSS Feed | XHTML | CSS