400,- € von Fahrschule Team Neumann

 

Spende für Jugendfeuerwehr Wietzendorf

400,- € von Fahrschule Team Neumann

Michael Neumann und Dirk Syring von der Fahrschule Team Neumann überreichten der Jugendfeuerwehr Wietzendorf kürzlich eine Spende in Höhe von 400,- €.
Beim Honigfest in Wietzendorf haben die Fahrlehrer und ihre Frauen Kaffee und Bienenstich zu Gunsten der Jugendfeuerwehr verkauft. Den Erlös verdoppelten sie.
Gebacken hat den Kuchen die Dorfbäckerei Kruse in Wietzendorf.
Die Fahrschule hat Standorte in Wietzendorf, Munster und Bispingen.

 

Mitglieder der Jugendfeuerwehr mit v.l.: Dirk Syring, Michael Neumann, GJFW Christopher Friedla, GBM Volker von Alm

Feuerwehr und DRK Wietzendorf üben gemeinsam

 

Menschenrettung, Brandbekämpfung und Technische Hilfeleistung

„Gebäudebrand, eine vermißte Person“ waren die ersten Einsatzstichworte am vergangenen Montagabend. Bei Eintreffen der ersten Fahrzeuge quoll dichter Rauch aus einem Stall des landwirtschaftlichen Anwesens von Familie van der Felden im Wietzendorfer Ortsteil Reiningen.
Sofort gingen Trupps unter Atemschutz zur Menschenrettung und Brandbekämpfung vor. Dabei wurde auch eine Wärmebildkamera eigesetzt.
Parallel wurde aus den Tanklöschfahrzeugen mit der Brandbekämpfung und Abriegelung zu Nachbargebäuden im Außenbereich begonnen und die Wasserversorgung von der etwa 200 Meter entfernten Wietze aufgebaut.
Außerdem wurde die DRK-Bereitschaft Wietzendorf alarmiert, die die Verletzte übernahm, die Einsatzstelle sowie die gesamte Wasserförderstrecke ausleuchtete und die Verkehrssicherung übernahm.
Im weiteren Verlauf kam noch eine technische Hilfeleistung hinzu. Der Geschädigte war über seinen Hof gelaufen und mit dem Unterschenkel in einer Frontlader-Gabel stecken geblieben. Gemeinsam versorgten Rettungsdienst und Feuerwehr den Verletzten, kontrollierten laufend die Vitalfunktionen, trennten den etwa einen halben Meter langen Metallspieß ab und transportierten den Verletzten mitsamt der Metallstange im Bein ab.
Damit war die geheime Alarmübung beendet. Vertreter von Rat und Verwaltung waren von Gemeindebrandmeister Volker von Alm eingeladen aber zur Verschwiegenheit verpflichtet und machten sich ein Bild von der Leistungsfähigkeit der Feuerwehr und der DRK-Bereitschaft Wietzendorf.
Auch Brandschutzabschnittsleiter Thomas Ruß nahm als Beobachter an der Übung teil.

 

Fotos

IMG_5188
IMG_5208
IMG_5218
IMG_5221
IMG_5235

Feuerwehr sammelt Schrott


Fahrräder, Töpfe und Pfannen für den guten Zweck

Zahlreiche Fahrräder, einige Hauswasserwerke, Töpfe, Pfannen, Kisten voller alter Schrauben und anderer Schrott wurden von der Jugend- und der aktiven Feuerwehr Wietzendorf gesammelt und von Einwohnern geliefert. Danach wurde alles feinsäuberlich nach Stahl, Alu, Kupfer, Messing und Elektroschrott auseinandergeschraubt, abgekniffen, geflext und sortiert auf Anhänger verladen.
Landwirte und die Gemeinde stellten Fahrzeuge und Anhänger zur Verfügung.
Der Erlös wird zur Anschaffung einer Notfall-Einsatztasche für Atemschutzeinsätze verwendet.

 

 

Fotos

 

IMG_5113
IMG_5116
IMG_5117
IMG_5122
IMG_5127

Schrottsammlung 2016

 

Schrottsammlung 

 
Feuerwehr Wietzendorf sammelt wieder
 
Am 22. Oktober ab 9:00 Uhr am Feuerwehrhaus ist es wieder soweit: Wer Schrott loswerden möchte, ist bei der Feuerwehr Wietzendorf genau richtig. Ob Kochtopf, Pfanne, Vogelkäfig oder Lkw-Achse: Alles aus Metall ist willkommen.
Wer richtig große Brocken loswerden möchte, kann sich bei Jens Brokmann unter der Telefonnummer 05196/1590 (ab 17:00 Uhr) melden und Details absprechen.

Schrott
Gemeinsame Einsatzübung

 

Brandbekämpfung und Technische Hilfe

Gemeinsame Einsatzübung der Feuerwehren Marbostel und Wietzendorf

 

Die Feuerwehren Marbostel und Wietzendorf übten kürzlich gemeinsam. Marbostels Ortsbrandmeister Wulf Lühr und Wietzendorfs Gemeindebrandmeister Volker von Alm hatten eine Einsatzübung an einer Biogasanlage in Penzhorn vorbereitet. Sie deckte fast alle Bereiche der Feuerwehr ab: Brandbekämpfung, Technische Hilfeleistung und Wasserförderung.
Angenommen wurde, dass sich ein Waldbrand auf die Biogasanlage auszubreiten droht. Die Feuerwehr Marbostel baute zunächst eine Riegelstellung auf und begann damit sofort mit der Brandbekämpfung.
Die Feuerwehr Wietzendorf traf wenig später zur Unterstützung ein. Vom Tanklöschfahrzeug wurde ebenfalls sofort die Brandbekämpfung aufgenommen, parallel wurde eine „Person“ unter einem Abrollcontainer gerettet und eine Wasserversorgung von einer Löschwasserstelle aus einem Beregnungsbrunnen aufgebaut. Später wurde noch das Trennen von Stahl und Beton mit Schneidgerät geübt.
Dank an die Betreiber der Biogasanlage für die Genehmigung der Nutzung des Geländes. Die Einsatzübung endete mit einem gemeinsamen Grillen.
Soltaus Stadtbrandmeister Hans-Georg Blumenthal und sein Stellvertreter Matthias Meyer waren als Beobachter zu Gast.

 

 

 

Fotos

IMG_4894
IMG_4878
IMG_4862
IMG_4860

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Löschwasserstelle
2. Trennen einer massiven Stahlwelle
3. Brandbekämpfung aus fahrendem TLF an Biogasanlage
4. Technische Hilfeleistung, Befreiung „eingeklemmte Person“ unter Container

 

 

 

     escpro templates        Home | Sitemap | RSS Feed | XHTML | CSS