Hermann Löns, die Heide brennt!...

 

 

 

Heide auf dem Häteler Berg abgeflämmt


Aufgrund der jahrelangen liebevollen und ehrenamtlichen Pflege durch Alfrid Cassier hat sich die von Brigitte Brandes der Gemeinde Wietzendorf zur Verfügung gestellte Heidefläche auf dem Häteler Berg kontinuierlich entwickelt und hat sich inzwischen zu einer gern besuchten Attraktion gemausert. In diesem Jahr hatte Alfrid Cassier seine Heidschnucken wieder mehrere Wochen zum Verbeißen der Heidepflanzen und der übrigen Gräser mühsam zum Häteler Berg geschafft, wobei insbesondere die Versorgung mit Frischwasser mehrmals am Tag besonders aufwändig war.


Wie schon vor einigen Jahren sehr erfolgreich praktiziert, rückte die Freiwillige Feuerwehr Wietzendorf im Rahmen eine Übung durch Abflämmen der überalterten Heide zu Leibe. Insbesondere auf der Seite nördlich des Wanderweges war die Aktion sehr erfolgreich. Südlich des Wanderweges war der Bewuchs lückenhafter und das Feuer brannte ungleichmäßiger, verlöschte auch immer wieder. Es wurde sichergestellt, dass die gesetzlichen Regelungen eingehalten wurden, zum Beispiel dass nicht mehr als ein Drittel der Heide abgebrannt wird. Am Ende der Aktion gab Bürgermeister Uwe Wrieden den beteiligten Feuerwehrkameraden zum Dank einen Imbiss aus.

Die Heidefläche am Häteler Berg wird am künftigen Premiumwanderweg von Hamburg-Fischbek nach Celle liegen und damit überregionale Bedeutung erlangen.

Fotos: Die Freiwillige Feuerwehr Wietzendorf beim kontrollierten Abflämmen der Heide.


     escpro templates        Home | Sitemap | RSS Feed | XHTML | CSS