Jahreshauptversammlung des Fördervereins

 

10 Jahre Förderverein der Feuerwehr Wietzendorf

Knapp 10 % der Wietzendorfer sind Mitglied
 
Am 3. März besteht der Förderverein Freiwillige Feuerwehr Wietzendorf e.V. zehn Jahre. Derzeit sind 390 Mitglieder verzeichnet. Das sind knapp 10 % der Einwohner Wietzendorfs. „Eine gute Handvoll „Butenförderer“ lebt allerdings auch außerhalb der Gemeinde“ so der 1. Vorsitzende Hans-Heinrich Cohrs bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Mittwoch.
Über den Förderverein konnten in den letzten Jahren wichtige Anschaffungen getätigt werden, die sonst nicht möglich gewesen wären: Die Jugendfeuerwehr erhielt „ihren“ VW-Transporter, Zelte und Ausrüstungsgegenstände. Die Internetauftritte der Jugend und der Aktiven werden vom Förderverein ebenso finanziert wie die Anschaffung eines neuen Beamers für die Aus- und Fortbildung und T-Shirts und Sweat-Shirts mit Logo. Die Hälfte der Spenden und Beiträge gehen an die Jugendfeuerwehr. 
Auch die zahlreichen Veranstaltungen des Festausschuß wurden vom Förderverein mitgetragen: Ferienspaß, Skat- und Doppelkopfturnier sowie Mensch-ärgere-Dich-nicht-Turnier, Sommerfest auf dem Peetshof und Osterfeuer sind nur einige der Festausschuß-Aktionen.
Der Sprecher des Festausschuß, Thomas Krüger, wurde auch einstimmig als Beisitzer im Vorstand des Förderverein gewählt. Ulrike Friedla ist nach Umzug ausgeschieden.
Die nächste Veranstaltung steht vor der Tür: Am 6. Mai findet in den umgebauten und erweiterten Räumlichkeiten des kommunalen Mehrzweckgebäudes ein Tag der offenen Tür statt. Hier können die neuen Büros und Werkstätten sowie die Fahrzeuge und Geräte der Feuerwehr besichtigt werden.
Bürgermeister Uwe Wrieden, selbst Mitglied im Förderverein, dankte für die „tolle und wichtige Arbeit“ der Feuerwehr, egal ob im Einsatz oder für die Dorfgemeinschaft. Er bedankte sich auch für die Eigenleistungen der Feuerwehrleute bei den Bauarbeiten und zeigt sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis für Feuerwehr, DRK und Bauhof.
 
 
Bild 1


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 

Einsatz: Verkehrsunfall Rosengarten



Aufgrund von nicht angepasster Geschwindikeit in Verbindung mit extremer Straßenglätte kam der Verursacher nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum.

  Zum Einsatzbericht


 

Feuerwehr übt Eisrettung mit DLRG

Feuerwehr übt Eisrettung mit DLRG

Die Warnmeldungen im Radio lauten seit Tagen „vor dem Betreten von Eisflächen wird dringend gewarnt!“.
Um für den Ernstfall vorbereitet zu sein, wenn sich jemand nicht an diese Aufforderung hält und im Eis einbricht, übten Einsatztaucher und Leinenführer der DLRG Ortsgruppe Munster gemeinsam mit der Feuerwehr Wietzendorf die Eisrettung.
 

 
Bilder:

Eisrettung Bild 1
Eisrettung Bild 2
Eisrettung Bild 3
Eisrettung Bild 4
Eisrettung Bild 5
Eisrettung Bild 6

 





 

Einsatz: Erneut BMA in der Emslandstärke
BMA



Die Inbetriebnahme eines Teleskopladers hatte eine Rauchentwicklung durch Abgase zur Folge. Darauf löste die BMA im Bereich des Palettenlagers aus.

  Zum Einsatzbericht

Einsatz: BMA Emslandstärke
BMA



Die Inbetriebnahme eines mit Diesel betriebenen Heizgebläses hatte eine Rauchentwicklung durch Abgase zur Folge. Darauf löste die BMA im Bereich des Kesselhauses aus.

  Zum Einsatzbericht

 

     escpro templates        Home | Sitemap | RSS Feed | XHTML | CSS