Klappenkunde Gefahrstoffe

Veröffentlicht von Dirk Euhus am 25.07.2017
Startseite >> [GROUP_TITLE]

 

Was verbirgt sich hinter dem Dienst "Klappenkunde Gefahrstoffe" ?

Mit dieser Frage wurde der gestrige Dienst eröffnet. Ein kleiner Einblick:

 

Gefahrgut abpumpen 1
Gefahrgut abpumpen 2


Der Dienst war in drei Stationen aufgeteilt. In der ersten Station ging es darum, wie man austretende flüssige Gefahrstoffe, z.B. aus einem verunfallten LKW, abpumpen kann.

Außerdem wurden die Hilfsmittel besprochen, mit denen kleinere Lecks abgedichtet werden können.




 

Waermebildkamera_1
Waermebildkamera_2
Gasmessgeraet


In der nächsten Station ging es um das Gasmessgerät und die Wärmebildkamera.

Das Gasspürgerät dient dem Schutz der Kameraden beim Erkunden von Objekten. Es zeigt die Konzentration von verschiedenen Gasen in der Luft an und gibt Alarm, wenn ein kritischer Wert überschritten wird. Vor jedem Einsatz muss es kalibriert werden.

Die Wärmebildkamera kann vielfältig eingesetzt werden: Neben dem Erkennen von Hitzequellen (z.B. bei Bränden) kann sie auch zur Suche von vermissten Personen oder zur Untersuchung von Gefahrstoffbehältern verwendet werden.




 

Druckminderer
Schnelleinsatzzelt 1
Schnelleinsatzzelt 2
Schnelleinsatzzelt 3
Schnelleinsatzzelt 4


In der dritten Station wurde der Umgang mit dem Schnelleinsatzzelt trainiert. Mithilfe von Druckluft kann dieses innerhalb weniger Minuten an einer Einsatzstelle aufgebaut werden und dient dort z.B. für die Versorgung von verletzten Personen.

 

Zuletzt geändert am: 25.07.2017 um 17:58

Zurück

     escpro templates        Home | Sitemap | RSS Feed | XHTML | CSS