Elbehochwasser 2013

Veröffentlicht von Dirk Euhus am 17.06.2013
Startseite >> [GROUP_TITLE]
 
Hochwassereinsatz geht zu Ende
 
Die verbliebenen drei Fachzüge und die Führungsgruppe der Kreisfeuerwehrbereitschaft NORD werden Freitag (14.06) am späten Nachmittag zurück erwartet.
Damit geht der längste Einsatz der KFB zu Ende. 10 Tage lang kämpften sie gegen das Hochwasser. Derzeit sind die Einsatzkräfte noch mit dem "Abkaden", also dem Abtragen der Sandsäcke von den Deichen beschäftigt. Dies ist nötig, um den tonnenschweren Druck der Säcke vom Deich zu nehmen, nachdem sicher ist, dass das Hochwasser nicht weiter steigt. Starke, fast sintflutartige Regenfälle heute Nacht haben die Deiche und die Sandsäcke weiter aufgeweicht.
"Der Platz am Dorfgemeinschaftshaus in Tripkau hat etwa 5cm unter Wasser gestanden" beschreibt Abschnittsleiter Thomas Ruß das Bild. Die KFB war im Dorfgemeinschaftshaus untergebracht. "Der Hausmeister und seine Frau haben alles möglich gemacht, sie haben sich ganz toll um uns gekümmert!" so Ruß.
 
 
 Fotos:
 

Elbehochwasser 2013

Elbehochwasser 2013

Elbehochwasser 2013

Elbehochwasser 2013

Elbehochwasser 2013

Elbehochwasser 2013

Elbehochwasser 2013

Elbehochwasser 2013

Elbehochwasser 2013

Zuletzt geändert am: 20.06.2013 um 16:56

Zurück

     escpro templates        Home | Sitemap | RSS Feed | XHTML | CSS