Belastende Einsätze - Hilfe für Helfer

 

Belastende Feuerwehr-Einsätze – und dann?

 

Zwei tödliche Verkehrsunfälle innerhalb weniger Wochen. Einsatzkräfte der Feuerwehr Wietzendorf hatten die traurige Aufgabe, die Leichen aus den Wracks zu bergen.

Gebäudebrand, ein Trupp geht unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung vor. Der Brandrauch versperrt die Sicht, der Trupp kann sich nur tastend orientieren. Dazu kommt die Hitze.
Wie gehen insbesondere junge Feuerwehrleute mit diesen Einsätzen um?
Belastende Feuerwehr Einsätze

 

 

Ausgabe der digitalen Melder

 

Ausgabe der digitalen Funkmeldeempfänger am Montag

BMA





Am nächsten Dienst ( Montag , 09.07. ) werden die neuen digitalen Funkmeldeempfänger ausgegeben. Zudem findet eine Unterweisung statt. Daher wird um zahlreiches Erscheinen gebeten.

 

100-jähriges Jubiläum der Feuerwehr Bonstorf

Fliegendes Auto

  

"Flug-Auto" Show in Bonstorf

 

Einige unserer Kameraden nahmen anlässlich des 100. Jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Bonstorf an einer "Flug Show" teil.
Mit Hilfe u.a. unseres TLF 24/50 wurde ein Trabby einige Meter in die Luft gehoben.
Ein Fernsehteam des NDR war vor Ort, ein kurzer Bericht zu dem Event wird am

 

Sonntag, den 24.06 ab 19:30


in der Sendung Hallo Niedersachsen auf NDR ausgestrahlt.

 

Jetzt online ansehen !

 

Feuerwehr erhält mobilen Rauchverschluß

 

Zwei Spenden an einem Abend

 

 

Am vergangenen Montag freuten sich aktive Wehr und Jugendfeuerwehr Wietzendorf gleich über zwei Spenden.
Elisabeth und Ernst Heine feierten kürzlich Goldene Hochzeit. Einen Teil der Geldgeschenke spendeten sie jetzt der Jugendfeuerwehr Wietzendorf. „Das Geld können wir sehr gut für das anstehende Zeltlager in den Sommerferien gebrauchen“ freut sich Gemeindejugendfeuerwehrwart Heiko Bartels.
Von der Firma AAG, Altmann Arbeitssicherheit und Gesundheit und der VGH-Vertretung Martin Steinbrenner erhielten die Aktiven einen mobilen Rauchverschluß. Damit wird im Brandfall die Rauchausbreitung in einem Gebäude verringert. Räume und Treppenhäuser bleiben begehbar und der Schaden durch Brandrauch wird reduziert. Trotzdem ist die Türöffnung für Einsatzkräfte und Betroffene weiter nutzbar.
Das praktische Ausrüstungsteil erhielt sofort einen Platz in einem Einsatzfahrzeug.

 

Bilder:

 

Rauchverschluss
Spende erhalten







 

 

 

 

 


 

Sirenenprobe am 30.05.2012 - 9:58

 

Sirenenprobe am 30. Mai 2012

Hinweise zur Warnung der Bevölkerung im Heidekreis bei einer Gefahrenlage

 

Am Mittwoch, 30. Mai 2012 um 9:58 Uhr führt der Heidekreis einen Sirenenprobe-alarm durch. Dazu wird das Sirenensignal „eine Minute Heulton“ ausgelöst. Durch die Rundfunksender wird in den Verkehrsnachrichten auf den Probealarm hingewiesen. Das Radioprogramm wird bei einem Probealarm nicht unterbrochen. Der Alarm ist mit keinen weiteren Maßnahmen der Bevölkerung oder der Einsatzkräfte verbunden.

 

Sirene

   Mehr Informationen

     escpro templates        Home | Sitemap | RSS Feed | XHTML | CSS